Zum Inhalt springen

Aktuelles

Neues vom ISI e. V.!

Aktuelle Neuigkeiten, Veranstaltungstipps und Interessantes von unseren Angeboten lesen Sie hier.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

 

 

Dezember 2018:

+ Honorarkräfte für den Großraum Duisburg gesucht!

Wir suchen dringend weitere motivierte ISI-Honorarkräfte (für den Großraum Duisburg) für die Bereiche ISI-Brückenbau, ISI-Trauma und ISI-Kinder- & Jugendhilfe!

Näheres zu den Voraussetzungen und dazu, wie Sie sich bewerben können, lesen Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

November 2018:

+ NEU! Der ISI-Newsletter

Wir freuen uns, dass im Januar 2019 der erste ISI-Newsletter verschickt wird!

Vierteljährlich wird er über Neuigkeiten, Veranstaltungstipps und Interessantes von unseren Angeboten informieren und über bewegende Projekte und kreative Aktionen berichten.

Sie möchten nichts verpassen?
Melden Sie sich doch gleich an und erhalten die Neuigkeiten bequem in Ihr E-Mail-Postfach.

zur Anmeldung

 

 

+ Wir sind Mitglied im Paritätischen Jugendwerk NRW!

Seit kurzem sind wir mit dem Institut für soziale Innovationen (ISI) Mitglied im Paritätischen Jugendwerk NRW und stärken damit das Netzwerk für Initiativen der Kinder- und Jugendarbeit.

Näheres zum Paritätischen Jugendwerk NRW lesen Sie hier.

 

 

+ Lichterfest 2018 - Rückblick

Am 14.11.2018 lud das Projekt "aufrichten!" wieder zum Lichterfest in das Semnos-Zentrum in

Duisburg ein. Das Fest war wieder ein großer Erfolg und sehr schön, lecker und fröhlich!

Der Dank gilt allen Helfern und den zahlreichen Gäste.

Eindrücke vom Lichterfest

 

 

 

Oktober 2018:

Drei von vier geflüchteten Menschen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak sind traumatisiert ...

Drei von vier geflüchteten Menschen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak sind traumatisiert. Das sind seit 2015 über 600.000 Menschen, die aus diesen Ländern stammen und in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben.

Dies berichtet die am 30. Oktober veröffentlichte Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK, das über 2.000 geflüchtete Menschen aus diesen drei Ländern befragte.  58 % der Befragten waren mehrfach traumatisiert. Mehr als zwei Fünftel der Befragten zeigen Anzeichen einer depressiven Erkrankung.

Quelle: Helmut Schröder, Klaus Zok, Frank Faulbaum
Gesundheit von Geflüchteten in Deutschland – Ergebnisse einer Befragung von Schutzsuchenden aus Syrien, Irak und Afghanistan. Oktober 2018

 

Angesichts dieser Zahlen sehen Sie, welch enorme Bedeutung es hat, dass es hilfreiche Angebote für traumatisierte Personen mit gut ausgebildeten und informierten Menschen gibt. Dazu möchten wir weiterhin unseren Beitrag leisten!

Unsere Angebote und Projekte hierzu finden Sie unter den Menüpunkten ISI-Brückenbau und ISI-Trauma. Wer sich im Bereich Traumatherapie weiterbilden möchte, kann sich gerne bei den Kolleg/innen der Zukunftswerkstatt therapie kreativ informieren.

 

 

 

September 2018:

Projekt "aufrichten!" gewinnt den WDR-Kinderrechte Sonderpreis 2018!

Am Sonntag, den 23.09.2018, wurde in Köln der WDR-Kinderrechtepreis 2018 verliehen. Insgesamt vier Projekte und Initiativen aus Nordrhein-Westfalen wurden ausgezeichnet.

Zu den Gewinnern gehört in diesem Jahr auch unser Projekt „aufrichten!", welches den Sonderpreis erhielt.

Näheres lesen Sie hier.

 

 

 

Juli 2018:

ISI-Fachtag: Stärken — aber richtig! — Rückblick.

Zum Anlass des 10-jährigen Gründungstages des Instituts für soziale Innovationen fand am 05.07.2018 in Duisburg der ISI-Fachtag "Stärken — aber richtig!" statt.

Der Fachtag war ein voller Erfolg und wir konnten viele unserer Erfahrungen in der Stärkungsarbeit weitergeben und einige Methoden praktisch demonstrieren. 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer/innen für diesen gelungenen Fachtag und möchten gerne ein paar Impressionen mit Ihnen teilen.