Zum Inhalt springen

Forschungsprojekt: UPGRADE

UPGRADE

Kreative Stärkungsgruppen als innovative Versorgungsform für Mitarbeiter/innen im Gesundheitswesen

 

Pflegekräfte sowie Gesundheits- und Krankenpfleger/innen in Kliniken haben ein hohes Risiko, seelisch oder körperlich krank zu werden. Sie verdienen Unterstützung und Stärkung. Dem dient das Projekt UPGRADE.

Ziel des Projektes ist es, Mitarbeitende im Gesundheitswesen durch ein neues Versorgungsangebot zu stärken. Mitarbeitende werden in speziellen, zu entwickelnden Stärkungsgruppen darin unterstützt, mit Belastungen umzugehen und Entlastungsmöglichkeiten zu finden. Durch die Stärkung der Resilienz und der eigenen Ressourcen sollen Erkrankungen vermieden werden und bestehende Erkrankungen schneller abklingen.

Das Projekt wird gemeinsam durchgeführt vom Institut für soziale Innovationen e.V. (ISI), der Novitas-Betriebskrankenkasse, der Helios-Klinik sowie dem Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE) am Universitätsklinikum Essen. Es wird über drei Jahre vom Innovationsfonds (Krankenkassen, Gesundheitsministerium) gefördert.

 

Die Ergebnisse des Projektes werden wissenschaftlich evaluiert, damit Kreative Stärkungsgruppen bei einem Erfolg des Projektes zu einem Regelangebot der Krankenkassen werden können.



Kontakt | Projektleitung

 

Yvonne Klemp (Projektleitung)

Tel.: 0203-36352683
Mobil: 0172-7027004
E-Mail: y.klempsoziale-innovationende

 

Dr. Udo Baer (Wissenschaftliche Leitung)

E-Mail: u.baersoziale-innovationende