Zum Inhalt springen

Inhouse-Angebote

Unsere Angebote zur Prävention und Gesundheitsförderung

Stärkung für alle Altersgruppen

Wertschätzungsgruppen wurden im Rahmen des Projektes „Alter und Trauma“ entwickelt und erprobt und sind ein Angebot für ältere Menschen, auch demenziell erkrankte, bei denen (kriegs-)traumatische Belastungen vermutet werden.

Tanz der Freude-Gruppen sind gesundheitsfördernde Angebote für Menschen mit Demenz, die auf den Erfahrungen und Konzepten des Senso-motorischen Basis-Trainings SMEI beruhen.

OASE-Gruppen sind besondere Angebote der Entspannung und Selbstfürsorge für alte Menschen, deren Angehörige und andere.

Wir Einhörner. Ein Angebot der Resilienzstärkung und Gesundheitsförderung für Kinder in Kita und Kindergarten.


Angebote für den Pflegealltag

Prävention von Gewalt und Aggressivität in der Pflege

Aggressivität und Gewalt in der Pflege sind alltäglich und doch ein Tabu. Wann und wo tritt die Gewalt auf und welche Ursachen sind dafür verantwortlich? Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen gerne in einer Vortragsreihe. Denn es gilt aggressivem Verhalten vorzubeugen und konkrete Hilfestellungen für ein würdevolles und wertschätzendes Miteinander aufzuzeigen.


Unsere Vortragsthemen:

  • Würdigende Pflege braucht Würdigung der Pflegenden
    Wer pflegt, ist besonders belastet. Wer pflegt, braucht Rat und Unterstützung. Wer würdigend pflegen soll, muss selbst gewürdigt werden. Wer für andere sorgt, braucht Selbstfürsorge. Wie das gelingen kann, wird in diesem Vortrag erläutert.

    (u. a. bereits erfolgreich mit der AOK Rheinland/Hamburg durchgeführt)


  • Prävention von Gewalt und Aggressivität in der Pflege
    Wie kann man nachhaltig der Gewalt und Aggressivität entgegenwirken? Antworten liefert das sogenannte Transgressions-Management in der Pflege. Der Begriff ist eine Zusammensetzung von „trans“ (=jenseits) und Aggression. Das moderne Konzept fasst Prävention und Interaktion zusammen und wendet sich so aktiv gegen aggressive Grenzüberschreitungen.

    (u. a. bereits erfolgreich mit der AOK Rheinland/Hamburg durchgeführt)

  • Herausforderndes Verhalten bei Menschen mit Demenz — was tun?
    Menschen, die an Alzheimer- oder anderen Formen der Demenz erkrankt sind, fordern  Menschen, die sie pflegen und begleiten, heraus. Insbesondere Unruhe und aggressives Verhalten können jeweils unterschiedliche Ursachen haben. Sie zu erkennen, Anlässe vorbeugend zu vermeiden und angemessen zu reagieren, darüber informiert dieser Vortrag und gibt Anregungen aus dem Pflegealltag mit Transfer in den Pflegealltag.

    (u. a. bereits erfolgreich mit der AOK Rheinland/Hamburg durchgeführt)

 

 

Unsere Seminarthemen:

  • Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Menschen mit Demenz – Hilfen für den Pflegealltag

    Welche Gesichter hat Gewalt in der Pflege? Wie kann ihr vorgebeugt werden? Wie gelingt Deeskalation? Wie ist mit Gewalterfahrungen umzugehen? Dieses Seminar gibt Antworten auf diese Fragen sowie Hilfestellungen für den Pflegealltag und bezieht Erfahrungen der Teilnehmenden ein.
    Das Seminar erfolgt in zwei Tagen mit einem Basistag und einem Vertiefungstag, der der Reflektion und dem Austausch der gemachten Erfahrungen dient.

    (u. a. bereits erfolgreich mit der AOK Rheinland/Hamburg durchgeführt)